Meine wichtigsten WordPress Plugins 2013

Im Folgenden möchte ich einmal die WordPress Plugins aufführen, die ich bei meinen Projekten im Jahr 2013 verwendet habe. Diese Erweiterungen erleichtern einem wirklich die tägliche Arbeit mit WordPress und sind daher ausdrücklich zu empfehlen.

WordPress SEO by Yoast

Der König unter den SEO Plugins für WordPress ist für mich „WordPress SEO by Yoast“. Das mächtige Plugin verfügt über umfangreiche Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung der eigenen Website. Titel und Meta-Descriptions können individuell gesetzt oder automatisch generiert werden. Die Verifizierung der Google Webmaster Tools oder auch die Implementierung des Tracking-Codes für Google Analytics sind direkt über das Plugin möglich. Auch die automatisch Erstellung einer XML-Sitemap ist kein Problem. Durch den größeren Funktionsumfang hat es das „All in One SEO Pack“ für mich mittlerweile eindeutig abgelöst.

AntiSpam Bee

Wer seinen WordPress-Blog vor lästigem Kommentarspam schützen will sollte zu „AntiSpam Bee“ greifen. Seitdem das standardmäßig mitgelieferte Plugin „Akismet“ nicht mehr mit dem deutschen Datenschutzrecht harmonierte, hat das Anti-Spam-Plugin von Sergej Müller an Beliebtheit deutlich zugelegt. Mittlerweile ist es das beliebteste Anti-Spam-Plugin für WordPress!

iThemes Security

Ein wichtiges Plugin für die Sicherheit der eigenen Website. Vielen ist es sicherlich noch unter dem alten Namen Better WP Security bekannt.

Quick Cache

Das Caching-Plugin reduziert die Ladezeiten der eigenen Website und verbessert dadurch die User Experience. Es ist etwas schlanker als Branchenprimus W3 Total Cache.

Contact Form 7

Kontaktformulare generieren die meisten WordPress-User mit „Contact Form 7“. Das Plugin ist mittlerweile zum Standard geworden und bietet neben Kontaktformularen noch weitere nützliche Zusatzfunktionen, wie etwa E-Mail-Templates.

Broken Link Checker

Wie der Name schon vermuten lässt, durchsucht dieses Plugin einen Blog auf kaputte Links. Ist eine verlinkte Seite nicht mehr erreichbar, wird dieses automatisch registriert und der Betreiber des Blogs wird per Mail informiert. Einzelne Aktionen und auch das Intervall, in welchem euer Blog auf kaputte Links überprüft wird, sind einstellbar.
Zur Pflege eines Blogs und nicht zuletzt aus SEO-Sicht ein brauchbares Tool. Suchmaschinen wie Google mögen unauffindbare Seiten nämlich gar nicht.

SEO Friendly Images

Das Plugin fügt alt- und title-Attribute automatisch in alle Bilder auf einer Website ein.
Durch diverse Einstellungsmöglichkeiten kann es präzise auf die Ausgangslage angepasst werden.

Smush.it

Ein sehr gutes Plugin für die Bildoptimierung. Die Größe der Bilder wird beim Upload automatisch reduziert.

SEO Smart Links

SEO Smart Links optimiert automatisch die interne Verlinkung der eigenen Website. Sollte allerdings mit Vorsicht verwendet werden. Massenhafte automatisierte Verlinkungen mag Google in der Regel nicht.

WordPress Backup to Dropbox

Ein sehr gutes Plugin, um die eigene Website inklusive Datenbank regelmäßig in der Dropbox zu sichern.

Yet Another Related Posts Plugin

YARPP optimiert die interne Verlinkung auf Ihrer Website. Es bietet umfangreiche Optionen zur Konfiguration, wie zum Beispiel die automatische Darstellung von passenden Artikeln am Ende jeder Webseite. Vor allem für Blogs sinnvoll.

WooCommerce

Das beste Shop-Plugin für WordPress.

qtranslate

Das beste Plugin für multilinguale Websites.

NextGEN Gallery

Das beliebteste Plugin für wunderschöne Bildergalerien.

Google Analytics for WordPress

Das beste Plugin für die Einbindung von Google Analytics in WordPress.

TinyMCE Advanced

Sehr gutes Plugin, um die Möglichkeiten zur Textbearbeitung im visuellen Editor zu erweitern.

bbPress

Eine sehr gute Forum Software für WordPress.

All diese Plugins haben mir bei meinen Projekten im Jahr 2013 hervorragende Dienste geleistet.

No Comments Yet.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.